Das Saatgut dieser Band sind sechs Musiker. Buntes Gemüse. Keiner gleich wie der andere. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Kost. Die Musik Bernadett’s ist so organisiert, dass alle Mitwirkenden gleichermassen zur Geltung kommen. Wenn einer zu wenig Sonnenlicht bekommt, dann wird er depressiv. Sehr schön ist daher ein symbiotisches Streben, das gewissen Regeln folgt. Die Regeln sind nicht so streng wie im Gewächshaus. Extravagante Wuchsformen wie dreiendige Möhren sind durchaus erlaubt. „Legumes moches“, wie der Franzose sagt.

Es gibt in der Planzen- wie in der Tierwelt viele Arten, die das Wachstum vom Gemüse unterstützen. Schädlinge und zu arg wuchernde Ranken werden jedoch mit vereinten Kräften in die Flucht geschlagen. Da kann schon mal das eine oder andere tumultöse Inferno über die Bühne gehen. Irgendwann wird es dann tiefe Nacht, und das Lied ist fertig.

Es fragt sich nun natürlich, woher das Unkraut kommt. Es kann für vieles stehen. Ist es das unplanbare Moment in der Musik oder ganz generell im Leben? Ist es schön? (Nicht das Leben, sondern das Unkraut). Vielleicht ist es auch einfach spannend! (Das Leben UND das Unkaut!) Dieses Kraut ist gar nicht so Un. Es ist mitten drin. Man könnte es auch Zwischenkraut oder Umkraut nennen.

Hinter den obigen beiden Abschnitten könnte man die Band einer sehr frei gehaltenen Jazzmusik erwarten. Die Stücke von Bernadett sind jedoch aufwendig arrangiert und orchestriert. Der Bauplan des Blattes einer Pflanze ist ja eine derart komplexe, wohl organisierte Angelegenheit! Ein Wunderwerk. In welche Richtung das Blatt aber später schauen wird, weiss nicht mal Bernadett.

Daniel Affentranger – reeds, comp
Raphael Kalt – tp, flug
Lukas Wyss – tb
Claude Stucki – git
Mischa Frey – b
Lukas Blattner – dr

Biografien (PDF)

21. März 2019                              20:00                              Barfüsser, Luzern

25. März 2019                               20:15                                 Isebähli, Baden

 

vergangene Konzerte:

9. Oktober 2018                           19:30                              Mehrspur, Zürich

10. Oktober 2018                         20:00                      Unvermeidbar, Baden